Dienstag, 13. März 2012

Schokoladen Souffle, mein lieblings Nachtisch



Schokoladen Souffle ist mein absoluter lieblings Nachtisch, mit selbstgemachter Schokoladensauce und Vanilleeis gibt es für mich nichts besseres. Für jeden Schoki Fan ist dieses Desert ein absolutes Muss und da das Schokoladen Souffle mit diesem Rezept so gut klappt und so schnell gemacht ist, ist es ein tolles Rezept für jeden Anlass ;) ganz wichtig ist aber auch die Schokoladensauce und das Vanilleeis.

Das super Rezept für dieses einfache und schnelle Souffle habe ich übrigens bei Dreierlei Liebelei gefunden und kann es nur jedem empfehlen.

Zutaten für 4 Törtchen (a 6cm Durchmesser):


50 g Butter + etwas für die Förmchen
50g sehr gute Zartbitter Schokolade

zwei Esslöffel Kakao

Ein Ei und ein Eigelb

60 g Zucker

50 g Mehl
Am Anfang wird der Ofen auf 160°C mit Ober- und Unterhitze vorgeheizt.
Jetzt wird die Schokolade mit der Butter über dem Wasserbad geschmolzen und leicht verrührt.
Während die Schokolade wieder leicht abkühlt werden die Förmchen mit Butter bestrichen und von innen mit dem Kakao bestäubt. Danach wird das Ei und das Eigelb mit dem Zucker verrührt und das Mehl wird kurz untergerührt bis es keine Klumpen mehr gibt. Anschließend wird das Schokoladen-Butter-Gemisch hinzugegeben und eingerührt. Jetzt wird der Teig in die Förmchen gefüllt und 10 Minuten gebacken.
Zum Servieren wird das Törtchen mit einem Messer leicht vom Rand gelöst und man wartet ca. 4Minuten damit das Törtchen durchziehen kann. 

Während das Törtchen im Ofen ist kann man die Schokolade zubereiten.
Dafür muss man 1 Tafel Vollmilchschokolade und 1 Tafel Zartbitterschokolade in einem Wasserbad Schmelzen und mit Sahne aufgießen bis man seinen Geschmack getroffen hat. Ich selbst mach das immer nach Augenmaß und probier ob es passt. ;)

Bitte probiert das Rezept mal aus, es ist wirklich sehr lecker. 
Lasst es euch schmecken ;)



Kommentare:

  1. Dessert und ich waren mittlerweile nicht die besten Freunde! Aber das sieht einfach nur herrlich aus! Und liest sich eigentlich auch gar nicht so schwer. Muss ich endlich mal probieren...

    AntwortenLöschen
  2. @Andreas, es ist wirklich herrlich und gar nicht schwer, man muss nur aufpassen, dass das Törtchen nicht zu lange oder zu kurz im Ofen ist, damit es in der Mitte noch einen schön flüssigen Kern hat. Aber dafür kann man ja notfalls ab und zu mit dem Zahnstocher testen, indem man in die Mitte und in den Rand sticht. ;)
    Der Rand sollte dann schon fest sein, ohne das flüssige Reste mit raus kommen und in der Mitte sollte es noch schön flüssig sein. :)

    AntwortenLöschen

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More

 
Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Best Web Hosting Coupons